A - I n f o s

a multi-lingual news service by, for, and about anarchists **
News in all languages
Last 40 posts (Homepage) Last two weeks' posts Our archives of old posts

The last 100 posts, according to language
Greek_ 中文 Chinese_ Castellano_ Catalan_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ _The.Supplement

The First Few Lines of The Last 10 posts in:
Castellano_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_
First few lines of all posts of last 24 hours | of past 30 days | of 2002 | of 2003 | of 2004 | of 2005 | of 2006 | of 2007 | of 2008 | of 2009 | of 2010 | of 2011 | of 2012 | of 2013 | of 2014 | of 2015 | of 2016 | of 2017 | of 2018 | of 2019 | of 2020 | of 2021 | of 2022 | of 2023

Syndication Of A-Infos - including RDF - How to Syndicate A-Infos
Subscribe to the a-infos newsgroups

(de) Greece, Liberta Salonica: Aktion der Solidarität mit den Menschen in Kurdistan (ca, en, it, pt, tr)[maschinelle Übersetzung]

Date Fri, 20 Jan 2023 09:56:31 +0200


* Die Aktion fand im Rahmen der Beteiligung der Freiheitsinitiative von Thessaloniki im Netzwerk riseup4rojava statt ---- TAG-X IST JETZT! Wir fordern sofortiges Handeln! Solidarität in Rojava! ---- NEIN ZUM KRIEG IN NORDSYRIEN - STOPPEN SIE DIESE NEUE TÜRKISCHE MILITÄRINVASION ---- An alle Freunde von Rojava, an die Presse und die Öffentlichkeit: In der Nacht zwischen dem 19. und 20. November wurde der faschistische türkische Staat startete eine neue Operation gegen die befreiten Gebiete von Rojava, Nordostsyrien und Südkurdistan. Eine massive Luftoperation bombardierte die Städte und Regionen Kobani, Derik, Shahba, Manbij, Zirgan/Dirbesiye und Til Temir. In Südkurdistan bombardierten türkische Kampfflugzeuge auch die Gebiete Gare und Qandil in den Medienverteidigungszonen. Die Angriffe gehen derzeit weiter und der Führer des faschistischen türkischen Regimes, Erdogan, droht der Region mit Zerstörung, Verschwindenlassen und Blutvergießen, damit er an der Macht bleiben und die kommenden Wahlen in der Türkei im nächsten Jahr gewinnen kann. Seit Anfang dieses Jahres ist Rojava ständigen Angriffen ausgesetzt, während gleichzeitig in den Bergen Südkurdistans die türkische Armee täglich chemische Gase gegen die sich widersetzenden Aufständischen und Aufständischen einsetzt. Wir sehen Ihre Verbrechen (#WeSeeYourCrimes)! Wir schweigen nicht! Die jüngsten Angriffe des türkischen Staates offenbaren eine weitere Eskalation vor Ort und sollten als Vorbereitung auf eine neue Invasion gesehen werden. Deshalb sagen wir: "Tag X ist jetzt!". Wir bitten Sie daher, diesem Aufruf Folge zu leisten.

Es ist bereits über ein Jahr her, seit wir unsere Day-Kampagnenstrategie erneuert haben und alle aufforderten, sich auf diesen Tag vorzubereiten. Uns war schon immer klar, dass das X-Day-Konzept nur für bestimmte Szenarien funktioniert. Aber was ist, wenn die Feinde unseres Kampfes, wenn der türkische Staat nicht nach diesen Szenarien handelt? Seit mehr als drei Jahren wird Rojava täglich angegriffen. Drohnen und Luftangriffe, Artilleriebeschuss, lokale und regionale Angriffe der türkisch unterstützten Syrischen Nationalarmee (SNA, früher bekannt als FSA), Wasserunterbrechungen, Zerstörung der Infrastruktur, Embargos, Isolationspolitik usw. 2022 war ein Jahr, das für Rojava alle oben genannten Herausforderungen und Angriffe beinhaltete. Internationale Hegemonialmächte wie die USA und Russland haben der Türkei grünes Licht gegeben, alles zu tun, was sie will. Nach der aktuellen Realität in Rojava sind wir nun zu dem Schluss gekommen, dass das weitere Warten auf den X-Day uns immer mehr auf Passivität beschränken und uns unfähig machen wird, im Bedarfsfall zu reagieren. Darüber müssen wir uns ganz klar sein. Rojava befindet sich im Krieg! Rojava wird angegriffen! Deshalb müssen wir erkennen, dass Tag X jetzt ist, Tag X ist jeden Tag!

Wir stellen auch fest, dass zur gleichen Zeit, in der Rojava und Südkurdistan massive Bombenangriffe erhalten, in Ostkurdistan (Rozilat) und im Iran die Unterdrückung von Menschen, die auf der Straße kämpfen, ein neues Niveau erreicht hat. Der Iran bombardiert dieses Kurdistan ebenso wie die Türkei. Diese Situation zeigt einmal mehr die Realität des kurdischen Volkes und was ihm bevorsteht, wenn es ein Leben in Selbstbestimmung fordert. Jeder muss verstehen, dass diejenigen, die den Slogan "Jin, Jiyan, Azadi" (Frau, Leben, Freiheit) zum Leben erweckt haben, die Frauen von Rojava sind, sie sind die Rebellen in den Bergen Kurdistans, sie sind die Menschen in Kurdistan! Der Kampf der Menschen in den Straßen von Rojava und Iran, der Widerstand der Guerilla und der Kampf der Menschen in Rojava sind eine Einheit. Dieser Kampf kann nicht in Fragmenten gesehen werden, sondern nur als ein gebrochenes, organisches Ganzes. Aus diesem Grund rufen wir alle dazu auf, sofort zu handeln, zu mobilisieren und auf die Straße zu gehen! Wo auch immer Sie auf dieser Welt sind: Zeigen Sie den Menschen in Rojava Ihre Unterstützung!

-> Setzen Sie Ihren X-Day-Aktionsplan in die Tat um!

-> Blockaden, Proteste, Sitzblockaden abhalten! Organisiert Kundgebungen und Demonstrationen! Werde kreativ!

#WeSeeYourCrimes #RiseUp4Rojava #SmashTurkishFascismCampaign #RiseUp4Rojava

Die heutige Aktion ist den kurdischen Genossen Fidan Dogan, Sakine Chansiz und Leila Soilemez gewidmet, die heute vor 10 Jahren, am 9. Januar 2013, in Paris von Agenten des türkischen Faschismus ermordet wurden.

https://libertasalonica.wordpress.com/2023/01/10/
_________________________________________
A - I n f o s Informationsdienst
Von, Fr, und Ber Anarchisten
Send news reports to A-infos-de mailing list
A-infos-de@ainfos.ca
Subscribe/Unsubscribe https://ainfos.ca/mailman/listinfo/a-infos-de
Archive: http://www.ainfos.ca/de
A-Infos Information Center